Benötigt ein Keilrahmen einen Bilderrahmen?

Der Keilrahmen bietet nicht nur einen perfekten Untergrund, er ist schon komplett verwendbar für die Wand. Eine zusätzliche Umrahmung um diesen herum ist nicht nötig. Allerdings bekommt manches Gemälde durch einen Außenrahmen noch eine besondere Würde.
Ein klassischer Antikrahmen in Goldfarbe um ein Gemälde, das ein Kornfeld zeigt, kann das Gefühl von Sommer, Sonne und reifen Ähren unterstreichen. Dagegen macht es keinen Sinn, um ein kleines Blütengemälde noch eine charaktervollen Bilderrahmen zu legen, der würde das Blümchen völlig erdrücken.
Sehr professionell wirkt es, den Rand mit zu bemalen. Einfach den Bildverlauf fortsetzen und in die Ränder auslaufen lassen. Die Stelle, wo das Tuch um den Keilrahmen gefaltet liegt, mit der Spachtel und etwas pastöser Farbe auffüllen. So wirkt das Bild stimmig und ruhig.

Leinwand Keilrahmen Bilderrahmen

Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.